Theater Mausefalle

Die nächsten Veranstaltungen

Bild Sommer orange

Sommerpause

 

12. Juli bis 04. September 2015

______________________________________________________________________________

Sein oder Nichtsein

Sein oder Nichtsein HomepageStück von Nick Whitby nach dem bekannten Hollywood-Film von Ernst Lubitsch aus dem Jahr 1942

Das Stück beginnt 1939, unmittelbar vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs: Am „Polski Theater“ in Warschau stehen das berühmte Schauspielerpaar Maria und Josef Tura zusammen mit ihrer Truppe unmittelbar vor der Premiere eines neuen Stückes. Als die deutsche Invasion voranschreitet, wird das Theater von den Nazi-Zensoren geschlossen, der Truppe stehen düstere Zeiten bevor. Aber als ein junger polnischer Luftwaffenoffizier sie um ihre Hilfe bittet, einen Spion zu fangen, wittert die Theatergruppe ihre grosse Chance, der polnischen Untergrundbewegung zu helfen. In verschiedenen Verkleidungen wollen die Schauspieler die deutschen NS-Besatzer überlisten. Es beginnt ein gefährliches Spiel um Schein und Sein.
Spionage, Tragik, Komödie. Dieses vielseitige Stück ist ein genialer Kommentar auf die Zeit der nationalsozialistischen Besetzung Polens. Vorlage ist der berühmte Film „Sein oder Nichtsein“ von Ernst Lubitsch aus dem Jahre 1942. Und endlich kommt diese schwarze Komödie in einer Fassung von Nick Whitby auf die Bühne des Theaters Mausefalle.

Regie: Reto Sperisen
Es spielen: Emilia Adamo, Joël Eschmann, Leonardo Glutz, David Gnägi, Bea Lack, Dominique Lysser, Evan Reoch, Jonathan Sollberger, Reto Sperisen, Remo Streit, Jörg Studer, Michael Weibel, Michael Wirz, Sven Witmer.

Sa, 5. September 2015, 20 Uhr
Fr, 11.September 2015, 20 Uhr
Sa, 12. September 2015, 20 Uhr
Mi, 16. September 2015, 20 Uhr
Fr, 18. September 2015, 20 Uhr
Sa, 19. September 2015, 20 Uhr
So, 20. September 2015, 17 Uhr
Fr, 25. September 2015, 20 Uhr
Sa, 26. September 2015, 20 Uhr

 

Stand 13. Juli 2015: Änderungen vorbehalten