Theater Mausefalle

Die nächsten Veranstaltungen

Biedermann und die Brandstifter

Drama von Max Frisch

Biedermann HomepageDer reiche Haarwasserfabrikant Gottlieb Biedermann schimpft bei der Zeitungslektüre über die in der Gegend sich häufenden Brandstiftungen. Dem aufdringlichen Hausierer Schmitz überlässt er einen Schlafplatz auf dem Dachboden und unternimmt auch nichts, als dieser seinen Freund Willi Eisenring mitbringt. Schmitz berichtet Biedermann, er sei mit dem Feuer von klein auf vertraut, weil sein Vater Köhler war. Aus Freude an den Flammen habe er bereits einen Zirkus angezündet. Und der ehemalige Kellner Eisenring gibt offen zu, dass er bereits eine Haftstrafe wegen Brandstiftung verbüßen musste.  Als Schmitz und Eisenring Benzinfässer anschleppen, protestiert Biedermann zunächst, lässt sich aber von ihnen beschwichtigen, weil sie ganz offen erzählen, was sie vorhaben, und Biedermann sich sagt, das würden sie nicht tun, wenn sie wirklich Feuer legen wollten. Vor der argwöhnischen Polizei behauptet er, dass die Fässer Haarwasser enthalten. Damit macht er sich gewissermaßen zum Komplizen der beiden Brandstifter. Aus Furcht vor ihnen lädt er sie zum Essen ein, serviert ihnen Wein und duzt sich mit ihnen, denn einem Freund – so überlegt er – werden sie doch nicht schaden wollen. Am Ende gibt er ihnen auch noch Streichhölzer, wobei er sich einredet, dass sie selbst welche hätten, wenn es sich wirklich um Brandstifter handeln würde.

Es spielen mit: Remo Streit, David Gnägi, Léonie Schütz, Lukas Rhiner, Christoph Stapfer, Elian Frei, Silvana Grellmann und Felix Fels.

Sa, 6. September 2014, 20 Uhr
Freitag, 12. September 2014, 20 Uhr
Mittwoch, 17. September 2014, 20 Uhr
Freitag, 19. September 2014, 20 Uhr
Samstag, 20. September 2014, 20 Uhr
Sonntag, 21. September 2014, 17 Uhr
Freitag, 26. September 2014, 20 Uhr
Samstag, 27. September 2014, 20 Uhr

________________________________________________________________________________

Ein Sommernachtstraum

Sommernachtstraum HomepageKomödie von William Shakespeare, gespielt vom Jugendkurs des Theaters Mausefalle

Theseus, Herzog von Athen, ist im Begriff, Hippolyta zu heiraten, die Königin der Amazonen. Noch vier Tage sind es bis zur Hochzeit. Diese Frist setzt er auch Hermia, die sich entscheiden muss, ob sie nach dem Willen ihres Vaters den ungeliebten Demetrius oder – unter Androhung des Todes – den geliebten Lysander zum Mann nimmt. Sie entschliesst sich zur Flucht mit Lysander. Ihre Freundin Helena erfährt davon und verspricht sich in ihrer Liebe zu Demetrius einen Vorteil davon, ihm das Geheimnis zu verraten und Demetrius, der Hermia und Lysander folgt, ihrerseits in den Wald zu folgen. Dort liegen Oberon und Titania, das Elfenkönigspaar, in eifersüchtigem Streit. Mit Hilfe seines Elfs Puck stürzt Oberon die vier Liebenden aus Athen in tiefe Verwirrung. Er treibt auch mit sechs biederen Handwerkern sein Spiel, die sich in den Wald zurückgezogen haben, um ihr Hochzeitsgeschenk für den Herzog zu proben, das Schauspiel von Pyramus und Thisbe …

Es spielt der Jugendkurs des Theaters Mausefalle unter der Leitung von Nico Barth und Helena Kountoudakis.

Samstag,  11. Oktober 2014, 20 Uhr
Sonntag,  12. Oktober 2014, 17 Uhr
Freitag,  17. Oktober 2014, 20 Uhr
Samstag,  18. Oktober 2014, 20 Uhr
Sonntag,  19. Oktober 2014, 17 Uhr

________________________________________________________________________________

Hier finden Sie den provisorischen Spielplan 2014/2015  im Überblick

 

Stand 30. Juni 2014: Änderungen vorbehalten