Theater Mausefalle

Die nächsten Veranstaltungen

Ein Sommernachtstraum

Sommernachtstraum HomepageKomödie von William Shakespeare, gespielt vom Jugendkurs des Theaters Mausefalle

Theseus, Herzog von Athen, ist im Begriff, Hippolyta zu heiraten, die Königin der Amazonen. Noch vier Tage sind es bis zur Hochzeit. Diese Frist setzt er auch Hermia, die sich entscheiden muss, ob sie nach dem Willen ihres Vaters den ungeliebten Demetrius oder – unter Androhung des Todes – den geliebten Lysander zum Mann nimmt. Sie entschliesst sich zur Flucht mit Lysander. Ihre Freundin Helena erfährt davon und verspricht sich in ihrer Liebe zu Demetrius einen Vorteil davon, ihm das Geheimnis zu verraten und Demetrius, der Hermia und Lysander folgt, ihrerseits in den Wald zu folgen. Dort liegen Oberon und Titania, das Elfenkönigspaar, in eifersüchtigem Streit. Mit Hilfe seines Elfs Puck stürzt Oberon die vier Liebenden aus Athen in tiefe Verwirrung. Er treibt auch mit sechs biederen Handwerkern sein Spiel, die sich in den Wald zurückgezogen haben, um ihr Hochzeitsgeschenk für den Herzog zu proben, das Schauspiel von Pyramus und Thisbe …

Es spielen folgende SchülerInnen des Jugendkurses des Theaters Mausefalle unter der Leitung von Helena Kontoudakis und Nico Barth: Flavio Ackermann, Silvan Andraschko, Thea Burkhardt, Alina Ebner, Felix Fels, Paulina Fels, Elian Frei, Silvana Grellmann, Monika Marro, Sofia Mészàros, Sophie Nyffeler, Nina Pizzati, Pelka Ridjosic, Lukas Rhiner, Celine Scheidegger, Léonie Schütz, Nina Spiegel, Maja Stanojevic, Joseph Tschudin, Fredrik Veestergaard, Diana Weissbaum, Jana Zimmermann.

Samstag,  11. Oktober 2014, 20 Uhr
Sonntag,  12. Oktober 2014, 17 Uhr
Freitag,  17. Oktober 2014, 20 Uhr
Samstag,  18. Oktober 2014, 20 Uhr
Sonntag,  19. Oktober 2014, 17 Uhr

327423-facebook-logo-1 Nehmen Sie auch auf Facebook teil.

________________________________________________________________________________

Zu Gast: Royal Arts Club mit "Spilet wyter"

RAC 14Lustspiel von Rick Abbot

Fr, 7. November 2014, 20 Uhr
Sa, 8. November 2014, 20 Uhr
Fr, 14. November 2014, 20 Uhr
Sa, 15. November 2014, 20 Uhr
So, 16. November 2014, 16 Uhr

Reservationen:
Ab 06.10.2014 jeweils Montag, Mittwoch und Donnerstag ab 18.00 Uhr unter 079 282 35 56 oder ab sofort und jederzeit unter: royalartsclub@hotmail.ch.

Wir wünschen Ihnen tolle Theaterabende mit dem Royal Arts Club. Da es sich um Gastauftritte handelt, können Tickets für diese Aufführungen nicht bei unserer üblichen Reservationsstelle bestellt werden. Des Weiteren sind Abonnemente und Gutscheine nicht gültig.

________________________________________________________________________________

Die Antwort weiss nur Gott allein

Ein Stück von Hugh Whitemore.

Dieses spannende, aufregende Drama zeigt das Theater Mausefalle Solothurn als deutschsprachige Erstaufführung.

In einem verlassenen toskanischen Ferienhaus verbringen zwei britische Ehepaare ihre Ferien. Eines Nachts taucht ein seltsam gekleideter, verwirrt wirkender Engländer auf und unterbricht den eintönigen Urlaubsalltags. Die unglaubliche Geschichte, die er den Urlaubern auftischt, katapultiert sie in einen veritablen Thriller.
Zögernd berichtet der Fremde, man habe ihm in Rom die Fotokopie eines Briefes gegeben, der zu Lebzeiten Jesu Christi verfasst worden sei. Der Inhalt betreffe die Auferstehung Christi, die ganz anders dargestellt werde, als die Kirche sie erzählt.
Als der englische Forscher den Brief einem befreundeten Priester zeigte, suchte dieser damit, ohne zu zögern, eine hohe Instanz des Vatikans auf. Seitdem fühlt sich der Wissenschafter verfolgt, und er sei seines Lebens nicht mehr sicher. Die Urlauber schwanken beim Anhören dieser Geschichte zwischen Unglauben, Angstschauern und kriminalistischem Interesse. Wenn das Dokument echt wäre, sähen nicht nur sie die geistigen Grundlagen ihrer eigenen Existenz gefährdet.
Als der Eindringling schließlich das Feriendomizil, neu eingekleidet, mit dem Mietwagen der Urlauber verlässt, stellt sich den Zurückbleibenden die Frage: Ist ihnen in diesem Fremden eine schillernde Person begegnet, die in den Strudel der Machtinteressen des Vatikans geraten ist und so auch ihr Leben in Gefahr gebracht hat, oder ist er ein entlaufener Irrer mit einer blühenden Fantasie? Die Antwort kennt nur Gott allein.

Es spielen Melina Maspero, Samira Oulouda, Rudolf Fischer, David Gnägi und Dominik Jäggi.

Freitag, 28. November 2014, 20 Uhr
Freitag, 5. Dezember 2014, 20 Uhr
Samstag, 6. Dezember 2014, 20 Uhr
Sonntag, 7. Dezember 2014, 17 Uhr
Freitag, 12. Dezemeber 2014, 20 Uhr
Samstag, 13. Dezember 2014, 20 Uhr

327423-facebook-logo-1 Nehmen Sie auch auf Facebook teil!

________________________________________________________________________________

Mer möchets namaal

Die besten und unterhaltsamsten Schweizer Cabaret- Nummern der letzten hundert Jahre. 

Wer kennt sie nicht? Die zeitlosen Cabaret-Nummern aus der Zeit zwischen den 1950er- und den frühen 1980er-Jahren. Das Wirken von Cabaret Rotstift, Ces Keiser, Franz Hohler und manch anderen hat das Schweizer Cabaret-Schaffen nachhaltig geprägt. Viele Sprüche aus den bekannten Nummern haben in unserer Alltagssprache deutliche Spuren hinterlassen. Nachdem das Team mit grossem Erfolg zur Neueröffnung der Mausefalle  2012  das Programm "Wäge dem gaht doch d'Wält nöd under!" gespielt hat, entführt es sie zu einer erneuten vergnüglichen Zeitreise mit neuem Programm durch die grossen Jahre des Schweizer Cabarets.

Es wirken mit: Franziska Bussmann, Pascal Estermann, Patrick Kappeler, Daniel Tschumi.

Mittwoch, 31. Dezember 2014, 20.30 Uhr
Donnerstag, 8. Januar 2015, 20.00 Uhr
Freitag, 9. Januar 2015, 20.00 Uhr
Sonntag, 11. Januar 2015, 17.00 Uhr
Freitag, 16. Januar 2015, 20.00 Uhr

Samstag, 17. Januar 2015, 20.00 Uhr
Sonntag, 18. Januar 2015, 17.00 Uhr

327423-facebook-logo-1 Nehmen Sie auch auf Facebook teil!

________________________________________________________________________________

Improvisationstheater : ImproVision

ImproVision feiert Jubiläum! In der 10. Saison gibts im Theater Mausefalle eine grosse Sause: das unglaubliche Jubiläums-Special! An zwei Abenden lassen wir die letzten 10 Jahre Revue passieren.

Es wirken mit : Joël Eschmann, Martin Fürst, Leonardo Glutz, Janina Malinic, Philipp Müller, Johnny Sollberger, Reto Sperisen, Christoph Stapfer, Remo Streit und Christoph Wetterwald.

Freitag, 30. Januar 2015, 20.00 Uhr
Samstag, 31. Januar 2015, 20.00 Uhr

327423-facebook-logo-1 Nehmen Sie auch auf Facebook teil!

 

 

 

Hier finden Sie den provisorischen Spielplan 2014/2015  im Überblick

Stand 23. September 2014: Änderungen vorbehalten